Dieser Kurs ist passwortgeschützt. Bitte geben Sie das Passwort ein um fortzufahren.

Ok
Das eingegebene Passwort ist falsch.
← Zurück

Früherkennung von Ausfallrisiken

Seminar Kursnummer 567FA | Als PDF herunterladen | Zurück zur Übersicht

Erkennen Sie Ihr Ausfallrisiko, vermeiden Sie Forderungsausfälle und sichern Sie Ihre Liquidität durch Monitoring Ihrer Kunden

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie frühzeitig Insolvenzanzeichen bei Kunden erkennen, Ausfälle durch schnelle und wirkungsvolle Gegenmaßnahmen verhindern und potenzielle Schäden vermindern können.

Kostensteigerungen, Inflation, Versorgungskrise. Der zunehmende wirtschaftliche Druck auf die Unternehmen wirkt sich direkt auf die Bilanzen von Unternehmen aus – womöglich auch auf die Ihrer Kunden und Lieferanten. Der Trend der seit Jahren rückläufigen Unternehmensinsolvenzen hat sich nun umkehrt. Seit nun zwei Jahren steigen die Insolvenzzahlen in Deutschland, in Europa und in vielen Ländern weltweit. Um nicht unverschuldet in den Strudel einer möglichen Insolvenzwelle zu geraten, ist es ratsam präventive Maßnahmen zu ergreifen.

-       Sie lernen weiche und harte Frühindikatoren für Krisen bei Kunden (B2B) kennen.

-       Sie erfahren, wie Sie mit solchen Indizien umgehen und wie diese zu interpretieren sind.

-       Sie erhalten Tipps für Handlungsoptionen in den verschiedenen Stadien der Kundenkrise.

-       Sie lernen die Schritte zur Einführung eines Systems der Früherkennung Schritt für Schritt kennen.

Teil I: Identifikation der unternehmensspezifischen Risiken und Erstellung einer „Risiko-Landkarte“

  • Risikoberechnung / Risikokennzahl
  • Unternehmen mit Bonitätsinformationen
  • Unternehmen ohne Bonitätsinformationen

Teil II: Monitoring und Identifikation von Krisen und Krisenstadien bei Kunden

  • Indikatoren in den Stadien
  • Handlungsoptionen in den Krisenstadien

Teil III: Konzeption, Aufbau und Nutzung eines Systems der Früherkennung von Ausfallrisiken

  • Festlegung der zu beobachtenden Kunden und der Art des Kundenmonitoring
  • Sammlung, Abstimmung und Definition der Beobachtungspunkte
  • Verteilung von Monitoringaufgaben und -zuständigkeiten im Unternehmen

Teil IV: Konzeption und Abstimmung von Reaktionsmustern

  • Interne Maßnahmen: Datenanalyse und -bewertung
  • Kommunikation mit Kunden und Dienstleistern
  • Überblick über Sicherungsmaßnahmen

Teil V: Worst Case: Kundeninsolvenz

  • Stopp or Go?
  • Risiko Insolvenzanfechtung
  • Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter

Alle, die für die Sicherung der Liquidität, das Debitorenmanagement, den Forderungseinzug und für Forderungsausfälle verantwortlich sind – sowohl aus der Unternehmensleitung, der Buchhaltung sowie Mitarbeiter aus Verkauf und Vertrieb.

Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Termine und Orte

425 €

nach § 4 Nr. 22 a bzw. § 4 Nr. 21 a UStG umsatzsteuerfrei | Änderungen vorbehalten

Bitte Termin auswählen

Termininformation

Veranstaltungsort

Teilnehmerinformationen

Kontakt

Vicky Hammes

Vicky Hammes Tel: +49 261 30471-15 Fax: +49 261 30471-23 hammes@ihk-akademie-koblenz.de

Sie möchten dieses Angebot gerne exklusiv für Ihr Unternehmen buchen? Bei uns im Haus oder bei Ihnen vor Ort?

Rückruf anfordern

Vereinbaren Sie einen Rückruf

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und eine*r unserer Mitarbeiter*innen wird sich in Kürze bei Ihnen melden.






    Bitte bestätige, dass Du ein MENSCH bist, indem Du den Einkaufswagen auswählst.

    Kurse werden geladen...

    Seminarfinder

    Schlagworte

    Fachbereiche

    Kursart

    Beginn

    Suchen
    Seminarfinder