Dieser Kurs ist passwortgeschützt. Bitte geben Sie das Passwort ein um fortzufahren.

Ok
Das eingegebene Passwort ist falsch.
← Zurück

Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau

Blended LearningLehrgangHöhere BerufsbildungFernlehrgang Kursnummer 521PFKOB | Als PDF herunterladen | Zurück zur Übersicht

Bereiten Sie sich flexibel und ortsunabhängig auf die IHK-Prüfung als Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau im Fernstudium vor.

Haben Sie Berufserfahrung im Personalwesen gesammelt und sehen hier Ihre berufliche Zukunft? Als Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau gehören Sie zu den Spezialisten im Personalmanagement.

Der Lehrgang zur Vorbereitung auf den anerkannten IHK-Fortbildungsabschluss bietet Ihnen die Möglichkeit umfangreiche und fundierte Kompetenzen für die Arbeit als Personalerin oder Personaler zu erwerben.

Nach Abschluss der Fortbildung können Sie alle wichtigen Methoden und Instrumente moderner Personalarbeit anwenden. Lernen Sie spezialisiertes Fachwissen - immer mit Praxisbezug - aus den zentralen Bereichen des Personalmanagements: vom Arbeitsrecht über die Organisation und Planung, das Personalmarketing und -controlling bis hin zur Personalentwicklung.

Als Funktionsspezialist bringen Sie so ein hohes Niveau an Wissen und Fähigkeiten mit und können verantwortliche Funktionen im Personalmanagement eines Unternehmens oder in der Personalberatung wahrnehmen.

Das Lehrgangsformat: Kombination aus Online- und Präsenzlernen

Sie lernen in diesem Kurs in einer Kombination aus Selbstlernphasen und ergänzenden Präsenzveranstaltungen auf Basis einer strukturierten Lehrgangsplanung. Dies eignet sich für Sie, wenn Sie sich überwiegend zeit- und ortsunabhängig mit den Inhalten der Fortbildung auseinandersetzen möchten, aber nicht auf eine optimale Betreuung und das Lernen mit Gleichgesinnten verzichten möchten.

In den Selbstlernphasen unterstützen Sie ausführliche Lehrgangsunterlagen und regelmäßige Übungsaufgaben beim Wissensaufbau und der Prüfungsvorbereitung. Begleitend werden Sie auf dem Online Campus der IHK-Akademie durch Fach-Tutorinnen und Tutoren betreut. Sie können sich über Mitteilungen oder regelmäßig im Online-Seminarraum austauschen.

Die ergänzenden Präsenzveranstaltungen vor Ort am Campus der IHK-Akademie bieten darüber hinaus weitere Möglichkeiten zum Austausch, zum Verständnis und Üben der Inhalte.

Der gesamte Lehrgang umfasst 12 Monate mit zeitunabhängigen Lernwochen (inkl. Lernpausen). Verteilt über die Lehrgangsdauer finden 8 Präsenztage am Campus sowie 8 abendliche Online-Seminare statt. Der wöchentliche Zeitaufwand für den berufsbegleitenden Lehrgang beträgt ca. 8 Zeitstunden.

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Unterstützung beim Lernen durch eine optimierte Lehrgangsplanung
  • Betreuung durch Tutorinnen und Tutoren über die komplette Lehrgangsdauer
  • Feste und überschaubare Kursgruppen
  • Flexibles Lernen im eigenen Tempo und überwiegend am selbst gewählten Ort
  • Präsenz- und Online-Unterrichtsstunden zum Austausch und Üben der Inhalte
  • Online-Campus für Kommunikation und Lernmaterialien
  • Digitale und gedruckte Kursunterlagen
  • Lernvideos zur Themenvertiefung
  • Intensive Prüfungsvorbereitung mit Prüfungsfragen zur Selbstkontrolle und individuell korrigierten Einsendeaufgaben

Der Lehrgang ist bei der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Nummer 5127321 zugelassen - dies sichert Ihnen eine methodisch-didaktische und verbraucherrechtliche Qualität.

Sie bereiten sich auf den anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Personalfachkaufmann / Geprüfte Personalfachkauffrau vor, der durch eine Prüfung, die von der Industrie- und Handelskammer als zuständiger Stelle durchgeführt wird, abgelegt wird.

Die Inhalte orientieren sich an der entsprechenden Verordnung (bmbf.de/de/fortbildungsordnungen.php). Diese enthält auch alle wichtigen Einzelheiten zum Thema Prüfung.

Organisation und Durchführung der Personalarbeit

  • Einbindung des Personalbereiches in die Gesamtorganisation
  • Gestaltung des personalwirtschaftlichen Dienstleistungsangebots
  • Prozesse im Personalwesen
  • Planung und Durchführung von Projekten
  • Informationstechnologie im Personalbereich
  • Führen von Beratungen und Fachgesprächen
  • Präsentations- und Moderationstechniken
  • Arbeitstechniken und Zeitmanagement

Rechtliche Bestimmungen der Personalarbeit

  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht
  • Rechtswege und das Prozessrisiko
  • Einkommens- und Vergütungssysteme
  • Sozialversicherungsrecht
  • Sozialleistungen des Betriebes
  • Personalbeschaffung
  • Administrative Aufgaben inklusive Entgeltabrechnung

Personalplanung, -marketing und -controlling

  • Konjunktur, Beschäftigungspolitik, Personalmarketing
  • Ableitung personalwirtschaftlicher Ziele aus der strategischen Unternehmensplanung
  • Beschäftigungsstrukturen, Personalbedarf
  • Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung
  • Personalcontrolling

Personal- und Organisationsentwicklung

  • Mitarbeiterbeurteilungen und Potenzialförderung
  • Konzepte für die Kompetenzentwicklung / Qualifizierungsprogramme
  • Zielgruppenspezifische Förderprogramme
  • Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Führungsmodelle und Führungsinstrumente
  • Betriebliche Arbeitsformen

Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte aus dem Personalwesen, die bereits in Bereichen des Personalmanagements berufliche Erfahrungen sammeln konnten und sich zeitlich flexibel sowie in kurzer Zeit umfassend in allen personalwirtschaftlichen Themen qualifizieren wollen.

Durch die Kombination von zeitunabhängigen Selbstlernphasen mit ergänzenden Präsenzveranstaltungen sowie einer Betreuung durch Tutorinnen und Tutoren, erhalten Sie die Grundlagen für Ihren bestmöglichen Lernerfolg und eine optimale Prüfungsvorbereitung.

Zulassung zur IHK-Fortbildungsprüfung

Die Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Fortbildungsprüfung sind in der „Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Personalfachkaufmann/Geprüfte Personalfachkauffrau“ geregelt. Für die Zulassung müssen Sie einschlägige Berufspraxis mit Erfahrung in Bereichen des Personalwesens nachweisen, deren Dauer von der Art Ihres Ausbildungsabschlusses abhängig ist.

Die Verordnung finden Sie unter bmbf.de/de/fortbildungsordnungen.php.

Zur IHK-Fortbildungsprüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen können.

Da die Berufspraxis Bezug zu den Inhalten des Lehrgangs haben muss, brauchen Sie zumindest in einigen Bereichen Erfahrung im Personalwesen.

Außerdem ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung Zulassungsvoraussetzung, da Sie im Unternehmen als Personalverantwortliche/-r auch immer die erste Ansprechperson in Sachen Ausbildung sind.

Wenn Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


Nutzen Sie zur Vorbereitung auf die Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung unser optionales Angebot als Online-Fernlehrgang mit einem Mix aus Selbstlernen und Online-Training: Ausbildung der Ausbilder Online-Fernlehrgang


Prüfung der Zulassung und Prüfungsanmeldung

Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung zum Lehrgang ist unabhängig von der Zulassung sowie der Anmeldung zur Prüfung. Dies erfolgt ausschließlich über die zuständige Stelle der jeweils prüfenden Kammer. Die Teilnehmenden sind selbst dafür verantwortlich, sich um die Zulassung zu kümmern. Das rechtzeitige Einholen der Zulassung ist einerseits für die Prüfung selbst erforderlich, andererseits auch für die Förderung durch Aufstiegs-BAföG.


Die Prüfung kann bei der Industrie- und Handelskammer Ihres Wohn- oder Arbeitsorts sowie bei der IHK Koblenz als Ort des Lehrgangsanbieters durchgeführt werden.

Wenn Sie die Prüfung bei der IHK Koblenz ablegen möchten, können Sie Ihre Zulassung und Prüfungsanmeldung bequem online im IHK-Online-Portal Fortbildung beantragen: https://www.ihk-koblenz.de/ihk-online-portal


Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftlichen Prüfungen finden bundeseinheitlich in der Regel zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst statt. Die mündliche Prüfung folgt ein paar Wochen später.

Technische Voraussetzungen

Da der Lehrgang über eine Online-Lernplattform organisiert und betreut wird und auch Unterricht im Online-Seminarraum stattfindet, benötigen Sie einen Internet-Zugang und Sicherheit im Umgang mit Internet-Anwendungen und gängiger Office-Software. Sie benötigen Zugriff auf einen Computer mit Internetverbindung. Auf einen Teil der Lerninhalte kann auch ergänzend mit mobilen Geräten zugegriffen werden.

Ein Text- oder Tabellenverarbeitungsprogramm, ein PDF-Reader sowie Lautsprecher sollten vorhanden sein, um mit allen Lern- und Übungsinhalten arbeiten zu können.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen im Online-Seminarraum wird grundsätzlich ein Headset empfohlen. Die Teilnahme ist ebenso (falls vorhanden) über ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher möglich, aber ggf. mit Einbußen in der Tonqualität verbunden. Eine Webcam ist darüber hinaus für die Zusammenarbeit im Online-Seminarraum dringend zu empfehlen.

Der anerkannte Abschluss „Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau“ ist im Deutschen Qualifikationsrahmen auf Niveau 6 eingeordnet, also auf dem gleichen Niveau wie die Bachelorabschlüsse der Hochschulen.

Weitere Informationen zum Deutschen Qualifikationsrahmen finden Sie unter www.dqr.de.

Zahlung der Lehrgangsgebühr auf Wunsch in 12 Monatsraten per Lastschrifteinzug.

Die Höhe der Prüfungsgebühr richtet sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung der prüfenden Industrie- und Handelskammer (bei der Industrie- und Handelskammer Koblenz derzeit 350,-- €). Die Prüfungsgebühr wird von der prüfenden Industrie- und Handelskammer in Rechnung gestellt.

Leistungsumfang:

  • Umfangreiche Lerntexte zu allen Inhalten
  • DIHK-Rahmenplan
  • 12 Einsendeaufgaben (je 1 pro Monat)
  • Selbstlernfragen und Lösungshinweise zu jedem Handlungsbereich
  • Zugang zu einer Lernplattform und digitalen Lernmedien sowie Übungsklausuren
  • Arbeitsgesetze
  • 2 Klausurenbände
  • Je 2 Online-Seminare pro Handlungsbereich
  • Umfassende Betreuung durch Tutor/-innen
  • 8 Präsenztage

Kündigung des Lehrgangs:
Der Kunde kann den Fernunterrichtsvertrag ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsschluss mit einer Frist von sechs Wochen, nach Ablauf des ersten Halbjahres jederzeit mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Das Recht der IHK-Akademie und des Kunden, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt unberührt.
Die Kündigung bedarf der schriftlichen Form.
Im Falle der Kündigung hat der Kunde nur den Anteil der Kosten zu entrichten, der dem Wert der Leistungen der IHK-Akademie während der Laufzeit des Vertrags entspricht.

Aufstiegs-Bafög

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz („Aufstiegs-Bafög“) gefördert werden. Die Förderung besteht aus einem Zuschuss und einem zinsverbilligten Darlehen. Die Förderung ist für berufsbegleitende Lehrgänge einkommens- und vermögensunabhängig. Reduzieren Sie Ihre Kosten um bis zu 75 %!

Beispielrechnung

Lehrgangsgebühr: 3.000 €
(abzgl. 50 %) Förderzuschuss: -1.500 €

Restbetrag Lehrgangsgebühr: 1.500 €
(abzgl. 50 % bei bestandener Prüfung) KFW-Darlehen: -750 €

Ihre Kosten: 750 €
(Rückzahlung an die KFW-Bank)

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Aufstiegsbonus

Nach Bestehen der Abschlussprüfungen gewährt das Land Rheinland-Pfalz derzeit unter bestimmten Bedingungen einen Aufstiegsbonus in Höhe von 2.000 €.

Beispielrechnung

Ihre Kosten (Rückzahlung an die KFW-Bank): -750 €
Aufstiegsbonus: +2.000 €

Das bleibt für Sie: +1.250 €

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Steuerliche Vorteile

Die Fortbildung ist eine Investition in Ihre berufliche Zukunft. Daher kann das Finanzamt diese Fortbildungskosten als Werbungskosten akzeptieren. Diese Kosten sind von der Steuer voll abzugsfähig.

Bildungsfreistellung

Für die Präsenztage können Sie Bildungsfreistellung nutzen, denn Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben einen Rechtsanspruch auf Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der beruflichen Weiterbildung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts durch den Arbeitgeber. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungsfreistellung.rlp.de

Termine und Orte

3.480 €

nach § 4 Nr. 22 a bzw. § 4 Nr. 21 a UStG umsatzsteuerfrei | Änderungen vorbehalten

In den Warenkorb

Termininformation

Veranstaltungsort

Teilnehmerinformationen

Kontakt

Sarah Pfahl

Sarah Pfahl Tel: +49 261 30471-71 Fax: +49 261 30471-79 pfahl@ihk-akademie-koblenz.de

Sie möchten dieses Angebot gerne exklusiv für Ihr Unternehmen buchen? Bei uns im Haus oder bei Ihnen vor Ort?

Rückruf anfordern

Vereinbaren Sie einen Rückruf

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und eine*r unserer Mitarbeiter*innen wird sich in Kürze bei Ihnen melden.






    Bitte bestätige, dass Du ein MENSCH bist, indem Du den Einkaufswagen auswählst.

    Kurse werden geladen...

    Seminarfinder

    Schlagworte

    Fachbereiche

    Kursart

    Beginn

    Suchen
    Seminarfinder